Frankreich

  • 1697   Beginn unseres "Zweiges" im kleinen französischen Dorf Levesville mit der Gründung der "Paulusschwestern"
  • 1708   Übersiedlung nach Chartres (Frankreich)
  • 1734   Neue Gründung durch Kardinal de Rohan in Zabern bei Straßburg
  • 1737   Vinzenz von Paul wird heiliggesprochen. Übernahme der vinzentinischen Spiritualität und Umbenennung in "Schwestern der Christlichen Liebe"
  • 1789   Französische Revolution - Vertreibung der Schwestern aus Straßburg
  • 1801   Eine Schwester wagt den Neuanfang

München

  • 1813   Die Oberin des Bürgerspitals Straßburg, Sr. Vinzenz Sulzer wird in Straßburg zur Generaloberin gewählt. In ihrer Zeit wird die Gemeinschaft Ausgangspunkt für viele Neugründungen - besonders in Deutschland.
  • 1832   Gründung in München





Innsbruck

  • 1839   Die Gründung der Barmherzigen Schwestern von Innsbruck geht auf die Initiative und den Einsatz des Rechtsanwaltes Dr. Alfons von Pulciani und des Dekans und Stadtpfarrers Johann Duille zurück. 
    Vier Tiroler Mädchen werden 1837 in das Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern von München gesandt. Dort erhalten sie durch Sr. Ignatia Jorth, Generaloberin in München, die Ausbildung und Vorbereitung für den Dienst der Barmherzigen Schwestern. 


  • Am 1. Mai 1839 findet die feierliche Installierung der Schwestern statt. 
    Am 19. Mai 1840 legen sie in Innsbruck ihre ersten Gelübde ab. Seither leben und arbeiten die Barmherzigen Schwestern in Innsbruck als Kongregation bischöflichen Rechts (bis 1949).
  • 1840   Die ersten Barmherzigen Schwestern werden nach Kaltern in Südtirol gerufen.
  • 1846   Die ersten Barmherzigen Schwestern werden in Görz (heute Provinz Treviso) benötigt.
  • 1949   bestätigt Papst Pius XII. die Kongregation als Genossenschaft Päpstlichen Rechts mit den drei Provinzen Innsbruck, Meran und Treviso.

Gründung der Föderation

Missionsauftrag Tansania

  • 1982   Vier Barmherzige Schwestern beginnen mit der Missionsarbeit in Tansania.
  • 2012   Im Generalkapitel wird beschlossen, die Region Mitundu-Tanzania zur Provinz zu erheben.






175-Jahr-Jubiläum

Dass doch immer das Verlangen nach der heiligen Armut in meinem Herzen sei, um - von allem frei - Jesus Christus nachzufolgen und in totaler Demut und Sanftmut meinem Nächsten zu dienen, im Gehorsam und in der Keuschheit mein ganzes Leben zu leben und dabei die Armut Jesu Christi zu ehren, die er vollkommen bewahrt hat.

Luise von Marillac

Anschrift

Kongregation der Barmherzigen Schwestern
Generalat
Rennweg 40
6020 Innsbruck, Österreich
Tel   +43  / 512 / 587176 – 4407
Fax  +43 /  512 / 587176 – 4450

email


Video

Machen Sie sich mit uns auf eine Filmreise anlässlich 175 Jahre Barmherzige Schwestern in Innsbruck.

zum Film


Bildergalerie

Wir laden Sie herzlich ein, an unserem Leben teilzunehmen.

zur Fotoübersicht


Volltextsuche

Alle Rechte Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul in Innsbruck