Margarete Naseau wird 1594 als einfaches Landmädchen in Suresnes in Frankreich geboren. Im Jahre 1630 bietet sie Vinzenz von Paul ihre Dienste an. Ihr Eifer, die niedrigsten aller Dienste ausüben zu wollen, und ihre erbarmende Liebe machen sie bald zur rechten Hand von Luise von Marillac.
Aber bereits vor der eigentlichen Gründung der Barmherzigen Schwestern steckt sie sich bei der Pflege eines pestkranken Mädchens an und stirbt 1633.

 

Vinzenz von Paul sagte von ihr: "Sie ist die erste Schwester, die das Glück hatte, anderen den Weg zu zeigen ... obwohl sie selbst keinen anderen Lehrmeister gehabt hat als Gott."

 

Der 29. November 1633 wird als der Gründungstag der Barmherzigen Schwestern, der Genossenschaft der Töchter der christlichen Liebe, angesehen: Einige Mädchen hatten sich für einen solchen Dienst zur Verfügung gestellt. Luise von Marillac wird ihre erste Oberin.

 

Geht nie ohne ein gutes Wort zu den Kranken.

Luise von Marillac

Anschrift

Kongregation der Barmherzigen Schwestern
Generalat
Rennweg 40
6020 Innsbruck, Österreich
Tel   +43 512 587176 – 4407
Fax  +43 512 587176 – 4450

email


Video

Machen Sie sich mit uns auf eine Filmreise anlässlich 175 Jahre Barmherzige Schwestern in Innsbruck.

zum Film


Bildergalerie

Wir laden Sie herzlich ein, an unserem Leben teilzunehmen.

zur Fotoübersicht


Volltextsuche

Alle Rechte Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul in Innsbruck