Vinzenz von Paul wird am 24. April 1581 in Pouy/Südwestfrankreich geboren.

Er ist ein Bauernsohn, studiert Theologie und wird mit 19 Jahren zum Priester geweiht.

1617 gründet er den ersten "Caritas-Verein" - die "Bruderschaft der Damen der christlichen Liebe". Die Vereinigung von Bürgerfrauen hilft Armen und Kranken mit leiblicher und seelischer Unterstützung. Im Laufe der Zeit findet der Verein in vielen Orten Nachahmung.

Zusammen mit Luise von Marillac gründet Vinzenz von Paul die Gemeinschaft der Barmherzigen Schwestern. Für die damalige Zeit ist dies eine große Neuheit: Ordensfauen, die nicht hinter Klostermauern zu finden sind, sondern die ihre Hingabe an Gott im konkreten Einsatz für die Armen sehen.

Vinzenz von Paul wird 1737 heiliggesprochen und gilt heute als großer Heiliger der Nächstenliebe und Patron der Caritas.

Vinzenz von Paul stirbt am 27. September 1660 in Paris.

Wir haben die Verpflichtung, die Lebensweise und das Handeln unseres Herrn nachzuahmen, der sich ganz hingegeben hat und der gesagt hat, dass er auf der Erde ist, nicht um seinen Willen zu tun, zu dienen und nicht, um bedient zu werden.

Luise von Marillac

Anschrift

Kongregation der Barmherzigen Schwestern
Generalat
Rennweg 40
6020 Innsbruck, Österreich
Tel   +43  / 512 / 587176 – 4407
Fax  +43 /  512 / 587176 – 4450

email


Video

Machen Sie sich mit uns auf eine Filmreise anlässlich 175 Jahre Barmherzige Schwestern in Innsbruck.

zum Film


Bildergalerie

Wir laden Sie herzlich ein, an unserem Leben teilzunehmen.

zur Fotoübersicht


Volltextsuche

Alle Rechte Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul in Innsbruck