Barmherzige Schwestern Innsbruck Kettenbrücke Rennweg Saggen Haus Marillac Besinnung Veranstaltung Bildung Sennstraße Seminar
Barmherzige Schwestern Innsbruck Kettenbrücke Saggen Rennweg Haus Marillac Exerzitien Veranstaltungen Bildung Kapelle

 

1939 als Exerzitienhaus für die Schwestern erbaut


1998 umbenannt in Haus Marillac (nach der hl. Luise von Marillac)


2006 Umbau und Modernisierung des Hauses sowie Neugestaltung der Hauskapelle

 

9 MitarbeiterInnen

 

Barmherzige Schwestern Innsbruck Kettenbrücke Saggen Rennweg Haus Marillac Exerzitien Veranstaltungen Bildung Empfang

 

Als Bildungs- und Besinnungshaus mit eigenem Programm, Gastveranstaltungen und Übernachtungsmöglichkeiten, verwirklicht das Haus Marillac den Auftrag der Barmherzigen Schwestern: "Offen für Gott und die Menschen zu sein".

 

Wir sind ein Ort der Ruhe und des Gesprächs. Wir bieten Menschen den Raum, zu sich, zu Gott und dem Nächsten zu finden.

 

Uns sind alle willkommen, die Klarheit und Schlichtheit, die Konzentration auf das Wesentliche schätzen.

Wir freuen uns sowohl über Einzelgäste als auch über Gruppen.

 

 

Adresse

Haus Marillac
der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul
Sennstraße 3
6020 Innsbruck
Österreich

Telefon: +43 512 57 23 13
Fax: +43 512 57 23 13 - 10

email: haus@marillac.at
Web: www.haus-marillac.at

Barmherzige Schwestern Innsbruck Kettenbrücke Rennweg Saggen Haus Marillac Besinnung Veranstaltung Bildung Sennstraße Seminar

Information

Unser Haus liegt in schöner und ruhiger Umgebung im Innsbrucker Stadtteil Saggen. Hier können Sie sich ganz auf sich selbst und die Inhalte der Veranstaltungen konzentrieren.
Im großzügigen Eingangsbereich befindet sich der Empfang des Haus Marillac. Er ist Anlaufstelle für Information und Serviceleistungen, für Ihre Anregungen und Wünsche.

Unser Haus Marillac ist offen für Menschen, denen ein achtsamer Umgang miteinander und eine religiöse Atmosphäre wichtig sind. Die eindrucksvoll gestaltete Kapelle lädt zum Verweilen und zur Besinnung ein. Sie ist ein Ort der Begegnung und der Gemeinschaftsbildung mit Gott und untereinander.

In den Pausen bietet der Garten genügend Platz zum Ausspannen, oder Geist und Körper erholen sich bei einem Spaziergang entlang des Inns.

Die freundliche Atmosphäre unserer Seminarräume und Zimmer, die Verpflegungsmöglichkeit und nicht zuletzt die gute Erreichbarkeit, nahe zu den Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmittel und mit ausreichender Parkmöglichkeit, machen Ihren Aufenthalt bei uns im Haus Marillac zu etwas Besonderem.

Barmherzige Schwestern Innsbruck Kettenbrücke Rennweg Saggen Haus Marillac Besinnung Veranstaltung Bildung Sennstraße

Öffnungszeiten

Anfahrt

Das Haus Marillac befindet sich in zentraler Lage im Innsbrucker Stadtteil Saggen (ca. 20 min. zu Fuß zum Stadtzentrum). Die kulturellen und sportlichen Veranstaltungen der Stadt Innsbruck können Sie bequem zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Die Buslinie 4 und E vom Bahnhof sowie die Straßenbahn Linie 1 halten ca. 3 min. vom Haus entfernt (Haltestelle Mühlauer Brücke).

Anreise mit dem Auto:
Autobahnausfahrt Innsbruck Ost, die 2. Abzweigung nach rechts Richtung Alpenzoo, geradeaus nach 2,4 km finden Sie auf der rechten Seite das Haus Marillac (gegenüber der Pfarrkirche Saggen). Ihr Auto können Sie gerne in der gebührenpflichtigen Tiefgarage der Barmherzigen Schwestern am Ende der Sennstraße abstellen.

Parkmöglichkeiten

Kontaktformular

Wo ist die Güte und Liebe, die Sie so sehr bewahren sollten für Ihre teuren Meister, die armen Kranken?

Luise von Marillac

Anschrift

Kongregation der Barmherzigen Schwestern
Generalat
Rennweg 40
6020 Innsbruck, Österreich
Tel   +43  / 512 / 587176 – 4407
Fax  +43 /  512 / 587176 – 4450

email


Video

Machen Sie sich mit uns auf eine Filmreise anlässlich 175 Jahre Barmherzige Schwestern in Innsbruck.

zum Film


Bildergalerie

Wir laden Sie herzlich ein, an unserem Leben teilzunehmen.

zur Fotoübersicht


Volltextsuche

Alle Rechte Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul in Innsbruck